foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten

Koenigshaus 2017

Amtierender Schützönig Toni I Schäfer und Königin Manuela. Amtszeit vorraussichtlich 16.04.2017 - 17.04.2022
Minister Ulrich Dückes und Frau Martina (links); Minister Detlev Büschges mit Frau Hedwig (rechts)

Der Titel Schützenkönig stammt aus der Tradition des Bürgerschützenwesens. Zur Ermittlung eines neuen Schützenkönigs gibt es keine einheitlichen Regularien, sondern jeder Schützenverein legt diese selbst fest. Das Schießen um den Königstitel, wird in unserer Bruderschaft alle vier Jahre am Ostersonntag beim sogenannten Vogelschießen durchgeführt.
Jedes aktive Mitglied der Bruderschaft hat ein Anrecht auf die Königswürde. Oft erzählte Geschichten, dass es vorher ausgemacht ist, wer König wird, stimmen zumindest für unsere Bruderschaft nicht. Es gibt natürlich Favoriten, aber solange mehr als einer schießt, wird abwechselnd geschossen.
Der Schützenkönig ist die Person, um die sich für 4 Jahre alles dreht

Für das anschließende Schützenfest an Pfingsten, wird der neue Schützenkönig Zuhause samt seinem Hofstaat abgeholt und in einem großen Umzug zum Festzelt begleitet. Die Feierlichkeiten in Voesch anlässlich des Schützenfestes dauern rund eine Woche an.
Für den immer sehr aufwendigen Hausschmuck, benötigen die Nachbarschaften bis zu sechs Wochen.

Der Schützenkönig vertritt als Repräsentant bei allen Anlässen unsere Bruderschaft. Ihm zur Seite stehen zwei Minister und der Brudermeister. Es ist üblich, dass der König mit seinem gesamten Hofstaat anreist z.B. zu Galaumzügen/Bällen befreundeter Bruderschaften.

Der amtierende Schützenkönig hat ein Anrecht darauf am Bezirksschützenfest um die Würde des Bezirkskönigs zu schießen. Danach folgen die Wettbewerbe um Diözesan- Bundes-, und Europakönig.

Es ist ehrenvolle Tradition, dass der König nach seiner Amtszeit den Posten des Generals einnimmt.

Es ist eine enorme Verantwortung, die man sich und seiner Familie mit dieser Position aufbürdet und sollte wirklich gut überlegt sein. Wer sich nicht absolut sicher ist, den Rückhalt seiner Familie und seiner Schützenbrüder zu haben, sollte es erst gar nicht versuchen, denn man tut sich und den anderen keinen Gefallen.

Bedingt dadurch, dass der Schützenkönig der oberste Repräsentant der Bruderschaft ist, kommen zahlreiche zusätzliche Termine auf ihn zu. Bezirksschießen, Bundesschützenfest, Einkehrtag, Bezirksversammlung, Proklamationen usw.

Neben diesen Schützenterminen nimmt der König  intensiv am Dorfleben teil, sei es das die Feuerwehr feiert oder St. Martin reitet.



Impressionen Schützenkönig 2017

 Schützenfest 2017

 

 

Partnerpool

 

Feldt     hansen     hetges     Hoeckstra